„ERFINDEN IST UNENDLICH VIEL SCHÖNER ALS ERFUNDEN ZU HABEN.“

Dr. Carl Benz

Wortspiele

Beim Thema „Wortbildung“ hat sich Julius Peters aus der 5e etwas Besonderes einfallen lassen: Er hat mit Wörtern gespielt. Manche einfach mal „wörtlich genommen“ oder Wörter mit mehreren Bedeutungen in einen ungewöhnlichen Kontext gesetzt.  Seine Ideen dazu hat er enorm kreativ in einem Comic festgehalten. Da gibt es dann „Ein-Satz-Truppen“ bei der Polizei und die „Zwei-Satz-Truppen“ beschweren sich, weil sie es nicht in Ordnung finden, dass die „Ein-Satz-Truppen“ immer bevorzugt werden. Banditen befinden sich auf einem Raubzug und „schlagen“ auch mal zu, „Katzenaugen“ machen das Fahrrad verkehrssicher…