Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung für die 7. Klassen

19.07.2017

Mehrnousch Zaeri-Esfahani: „33 Bogen und ein Teehaus“

 „Ich wünschte mir, ich würde mich in Luft auflösen, denn ich wollte nach Hause. Da aber stellte ich mir die Frage, wo mein Zuhause war. Und mir wurde bewusst, dass ich kein Zuhause hatte.“

Mit diesen Worten beschreibt die kleine Hauptfigur aus dem autobiographischen Roman „33 Bogen und ein Teehaus“ eine bleibende Kindheitserinnerung. Die Erfahrungen von Flucht und Vertreibung, aber auch von Hoffnung und neuer Heimat haben sich in die Lebensgeschichte des Mädchens eingenistet. Aufgewachsen in einer privilegierten Umgebung der malerischen Stadt Isfahan (hier steht die 33 Bogenbrücke mit einem aufgesetzten Teehaus) sieht sich Mehrnousch gemeinsam mit ihren Eltern und den drei Geschwistern nach der Machtergreifung Ayatollah Chomeinis gezwungen, ihr Heimatland Iran zu verlassen. In der Hoffnung auf ein neues Leben in Frieden, Freiheit und Sicherheit führt sie ein langer und beschwerlicher Fluchtweg nach Deutschland. In Heidelberg darf die Familie schließlich ihre „zweite“ Heimat finden.
Die schicksalhafte Geschichte der kleinen „Pilgerin aus Isfahan“ – das ist die deutsche Übersetzung des iranischen Nachnamens der Autorin – berührt umso mehr, da ihr Hintergrund kein rein fiktionaler, sondern ein durch und durch authentisch inspirierter ist. Trotz ihres grundsätzlich heiteren Sprachduktus gelingt es der Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani, ihre Leserinnen und Leser zu einer kritischen Auseinandersetzung mit existentiellen Grundfragen des menschlichen Daseins zu bewegen: Krieg, Flucht, Heimatverlust und Identitätssuche sind zu ständigen Wegbegleitern unserer Zeit geworden.
Mehrnousch Zaeri-Esfahani (geboren 1974 in Isfahan/ Iran) ist diplomierte Sozialpädagogin und seit 2017 vor allem als freie Autorin und Referentin tätig. Neben ihrem Jugendbuch „33 Bogen und ein Teehaus“ ist ebenfalls 2016 der illustrierte Roman „Das Mondmädchen“ erschienen.
Weitere Informationen zu dem Roman „33 Bogen und ein Teehaus“ sowie zu der Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani sind nachzulesen auf: www.zaeri-autorin.de.

Details

Datum:
19.07.2017