„DIE AUFGABE DER UMGEBUNG IST NICHT, DAS KIND ZU FORMEN, SONDERN IHM ZU ERLAUBEN, SICH ZU OFFENBAREN.“

Maria Montessori

Verkehrserziehung am Carl-Benz-Gymnasium

Ansprechpartner am CBG: Th. Roedler

Auf dem Weg zur Schule nutzen zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Carl-Benz-Gymnasiums jeden Tag öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad. Auch in Ihrer Freizeit sind sie Teil des öffentlichen Straßenverkehrs, sei es als Fußgänger, als Inline Skater oder als Fahrradfahrer. Von daher kommt der Verkehrserziehung eine besondere Bedeutung zu. Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler auf Gefahren im Straßenverkehr oder bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel hinzuweisen und sie beim Aufbau von angemessenen Einstellungen und Verhaltensweisen im Straßenverkehr zu unterstützen. Die Mobilitäts- und Verkehrserziehung ist damit eine übergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgabe der Schule.

Der Verkehrsbeauftragte steht sowohl im regelmäßigen Kontakt zu den Gemeindeverwaltungen wegen Schulwegsicherheit, als auch zu den Verkehrsunternehmen VRN, BRN und RNV. Auf den Fahrplankonferenzen hat er dabei die Möglichkeit, auf Probleme bei den Schulbusfahrplänen aufmerksam zu machen. Kommt es zu Problemen mit den Schulbussen hat er die Aufgabe zwischen den Verkehrsunternehmen und den Eltern bzw. Schülern zu vermitteln.

Einen hohen Stellenwert haben Aktionen und Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, bei denen wiederum die Sicherheit bei der Nutzung von Verkehrsmitteln oder der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr im Vordergrund stehen.

Das Angebot auf einen Blick:

  • Klasse 5: Informationen über den Weg zu den Bushaltestellen und die Abfahrt der Schulbusse
  • Klasse 5: Busschule: Aktivität zum Thema Gefahren bei der Schulbusnutzung
  • Klasse 6/7: Aktivität zum Thema Fahrradbeleuchtung; Aufbau eines Dunkeltunnels
  • J2: Angebot eines Fahrsicherheitstrainings
  • Information der 4-Klässler-Eltern über Busverbindungen zum CBG. Hier erhalten Sie, als Eltern, sowohl Informationen zu dem Schulweg, als auch zu den Busverbindungen und den Schülerjahreskarten (MAXX – Ticket)

Schulbusprobleme

Wenn es gehäuft zum Ausfall von Schulbusfahrten oder allgemeinen Problemen mit dem Schulbusverkehr kommt, schreiben Sie mir eine Mail unter roedler@cbg-ladenburg.de. Um Probleme formal richtig ansprechen bzw. weiterleiten zu können, brauche ich immer, sowohl die Linie des Busses, als auch die Nummer der Fahrt (Uhrzeit der Fahrt) und um welches Problem es sich handelt.

Th. Rödler
Verkehrsbeauftragter des CBG

 

Hier geht es zu den aktuellen Fahrplänen

 

 

Druckansicht Druckansicht