„ERFINDEN IST UNENDLICH VIEL SCHÖNER ALS ERFUNDEN ZU HABEN.“

Dr. Carl Benz

Comenius Schulpartnerschaften

Comenius_01

Comeniusprojekt 2012-2014: A VISION FOR EUROPE IN THE 21ST CENTURY

In den Schuljahren 2012/13 und 2013/14 wird das CBG mit Schulen aus Frankreich, Großbritannien, Polen, Spanien und der Türkei ein multilaterales Comenius Schulprojekt – A VISION FOR EUROPE IN THE 21ST CENTURY – durchführen. Unser Projekt wird mit insgesamt 110000€ von der Europäischen Union gefördert, 22000€ entfallen auf das CBG.

Die Projektaktivitäten, zumeist interdisziplinär, umfassen die gesamte Bandbreite schulischer Bildung – Sprachen und Künste sowie Gesellschafts- und Naturwissenschaften – und fordern die Schülerinnen und Schüler zu eigener Tätigkeit heraus. Neben Aktivität und Kreativität fördert das Projekt auch die Teamarbeit, denn die am Projekt teilnehmenden jungen Menschen sollen gemeinsam ihre Ideen umsetzen und in einen Gedankenaustausch miteinander treten. Die Entwicklung einer europäischen Generation mit einer europäischen Identität, die ein wesentliches Anliegen ist, wird auf diese Weise durch verstärkte Kommunikation und Zusammenarbeit erreicht. Die meisten Projekte werden deswegen in multinationalen Gruppen diskutiert, geplant und durchgeführt. Da die Projektsprache Englisch ist, richtet sich das Projekt besonders an Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 17 Jahren, die Englisch auf den Stufen B1 und in Teilen B2 beherrschen. Um die europäische Sprachenvielfalt zu berücksichtigen und um das Erlernen weiterer Fremdsprachen zu fördern, werden die anderen Nationalsprachen so weit wie möglich eingebunden.

Mehrere Projekttreffen pro Jahr für SchülerInnen und LehrerInnen dienen dazu, sich über die bisherigen Ergebnisse und den weiteren Fortgang des Projekts persönlich auszutauschen sowie fertig gestellte Produkte zu präsentieren und einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Das Comeniusteam des CBG – Herr Breunig, Herr Bunger, Herr Jandl, Frau Knies, Frau Nagel, Herr Reich – beantwortet gerne weitere Fragen dazu.

Druckansicht Druckansicht