JEDER SCHÜLER IST EIN INDIVIDUUM, DESSEN BESONDERE GABE ES ZU FÖRDERN GILT.

Die Präsentationsprüfung im Abitur (5. Prüfungsfach)

Merkblatt für SchülerInnen

Die mündliche Prüfung ist eine „vorbereitete Präsentation mit anschließendem Prüfungsgespräch“.

Ziele:

  • Fachliches Wissen nachweisen.
  • Die Fähigkeit zur Darstellung dieses Wissens unter Beweis stellen (eigenständige Recherche, Aufbereitung der Materialien, Fähigkeit zur Problemlösung)
  • Transferfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Methodenkompetenz zeigen.
  • Nicht nur Unterrichtsstoff reproduzieren!

Themenwahl:

  • Im Einvernehmen mit dem prüfenden Fachlehrer sind vier Themen auszuwählen. Dabei kommen alle Themen des Lehrplans der Oberstufe in Betracht.
  • Die gewählten Themen sind bis spätestens zum genannten Termin (siehe Formular) auf dem dafür vorgesehenen Formblatt beim Fachlehrer abzugeben.
  • Das Formblatt kann online ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden.
  • Die Entscheidung des Prüfungsvorsitzenden über das endgültige Thema wird ungefähr eine Woche vor der mündlichen Prüfung mitgeteilt.

Prüfungsablauf:

  • Zusammenhängender Vortrag von maximal 10 Minuten!
  • Prüfungsgespräch, das sich zunächst auf den präsentierten Inhalt und sein unmittelbares Umfeld bezieht. Anschließend wird das Thema in größere fachliche und fächerübergreifende Zusammenhänge eingeordnet; es kann auch eine Ausweitung auf weitere Themengebiete des Lehrplans vorgenommen werden.
  • Der Prüfungsvorsitzende bestimmt den Gang der Prüfung und kann selbst prüfen!
  • Der Prüfling legt eine vollständige Liste der verwendeten Quellen vor.

Gestaltung der Präsentation:

  • Kein Medieneinsatz um jeden Preis!
  • Eine Präsentation kann ohne Qualitätsverlust auch aus einem entsprechend vorbereiteten und gestalteten Vortrag bestehen. Die Präsentation kann medienunterstützt sein (z.B. Tischvorlage, Folien, Wandtafel, Präsentationssoftware usw.).
  • Die Präsentation muss den grundsätzlichen Anforderungen an eine strukturierte Darstellung genügen.
  • Sie wird in freier Rede auf der Grundlage von Stichworten gehalten.

Wichtig:

  • Es besteht gegenüber der Schule kein Anspruch auf die Verfügbarkeit technischer Mittel wie Laptop etc.!
  • Gegebenenfalls wird ein Datenprojektor (OHP, Beamer) gestellt; jeder Schüler ist selbst verantwortlich für die Kompatibilität und die Funktionsweise in der Prüfung!
  • Beim Ausfall technischer Hilfsmittel wird die Prüfung nicht abgebrochen!
Druckansicht Druckansicht