JEDER SCHÜLER IST EIN INDIVIDUUM, DESSEN BESONDERE GABE ES ZU FÖRDERN GILT.

Fünf Schritte bis zum Abitur – gültig ab Abitur 2012

Block I

Sie müssen mindestens 40 Kurse belegen und abrechnen. Zusammen muss die Punktesumme aus Block I mindestens 200 ergeben. Wenn Sie mehr als 40 Kurse abrechnen wollen, dann werden die Punkte anteilig umgerechnet.
Sie können maximal 20% der abzurechnenden Kurse unterbelegen (Notenpunkte 01 bis 04). Bei 40 abgerechneten Kursen dürfen Sie dies also höchstens achtmal.

Block II

In den fünf Prüfungsfächern müssen zusammen bei vierfacher Wertung mindestens 100 Punkte erreicht werden.
In drei Prüfungsfächern müssen bei vierfacher Wertung jeweils mindestens 20 Punkte erreicht werden.

Des Weiteren:

Insgesamt müssen Sie aus beiden Blöcken mindestens 300 Punkte erreichen, dabei darf kein abrechnungspflichtiger Kurs mit 00 Notenpunkten bewertet sein.

Rechtsvorschriften

Für alle rechtlichen Belange gilt für Sie die „Verordnung des Kultusministeriums über die Jahrgangsstufen sowie über die Abiturprüfung an Gymnasien der Normalform und Gymnasien in Aufbauform mit Heim“ oder kurz NGVO in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Das Dokument ist elektronisch einsehbar.

Die Verordnung gibt Informationen über das Kurssystem, die Kurswahl, die Gesamtqualifikation und die Durchführung der Abiturprüfung. Sie gilt weiterhin für die Fälle des Wiederholens oder Nichtbestehens und die Schulfremdenprüfung.

Weitere wichtige Informationen entnehmen Sie folgendem Link: http://www.kultusportal-bw.de/,Lde/Startseite/schulebw/Termine+_+Informationen+zum+Abitur

 

 

Druckansicht Druckansicht