„ERFINDEN IST UNENDLICH VIEL SCHÖNER ALS ERFUNDEN ZU HABEN.“

Dr. Carl Benz

Projekt Jugendroman „Das Geheimnis der Krypta“ (Schuljahr 2017/18)

Im Schuljahr 2017/18 haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 7e des Carl-Benz-Gymnasiums in Ladenburg unter der Leitung von Dr. Volker Schmidt in weniger als vier Monaten einen eigenen Jugendroman geschrieben. Unter Begleitung der Autorin Carola Kupfer und dem Verleger Wolfgang Schröck-Schmidt entstand eine spannende Abenteuergeschichte, die im mittelalterlichen Ladenburg spielt. Das Projekt unter dem Titel „Buch macht Schule – Schule macht Buch“ fand im Deutsch- und Geschichtsunterricht der Klasse statt. Auf einer Pressekonferenz im Februar 2018 konnte der fertige Roman unter dem Titel „Das Geheimnis der Krypta. Eine Abenteuergeschichte im mittelalterlichen Ladenburg“ der Öffentlichkeit präsentiert werden. Der Roman ist heute im Buchhandel erhältlich und wird im Geschichtsunterricht der 7. Klasse eingesetzt.

Zur Handlung des Jugendromans:

Die Krypta der St. Galluskirche in Ladenburg bewahrt ein jahrhundertealtes Geheimnis. Doch davon ahnen Miri, Conny und Alex noch nichts, als sie während der Stadtführung ihrer Schulklasse zurückbleiben, um noch schnell ein Selfie zu schießen. Ungewollt lösen sie etwas aus, das sie ohnmächtig werden lässt. Als sie wieder aufwachen, hat sich nicht nur die Krypta verändert. Für die drei beginnt ein aufregendes Abenteuer, das sie nur mit der Hilfe von neuen Freunden aus einer fernen Zeit bestehen können. Werden sie es schaffen, wieder in ihre Welt zurückzukehren?

Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen. Während drei Schulkinder im gegenwärtigen Ladenburg verschwinden und unter großem Aufwand gesucht werden, erleben diese Kinder im mittelalterlichen Ladenburg herausfordernde Situationen, in denen sie mit einer ganz anderen Welt konfrontiert werden. Nicht nur Gebäude, Straßen und Plätze haben sich verändert, sondern auch das Aussehen und die Einstellungen der Menschen.

Fernsehbeitrag Rhein-Neckar-Fernsehen

Fernsehbeitrag RON TV