Aktuelles vom Carl-Benz-Gymnasium Ladenburg

CBG-Schüler gewinnen Förderpreise beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten (von Sandra Barthel)

Maxime Fritzsch und Tim Schieber (beide 9. Klasse) sowie eine Vierergruppe aus der J1 (Marie Engler, Johanna Schmid, Julia Scholz und Laura Gina Voigt) haben mit ihrem Beitrag zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten einen mit 100€ dotierten Förderpreis des Landes Baden-Württemberg gewonnen. Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbsthemas: Gott und die Welt – Religion macht Geschichte mussten die Schüler ein persönliches Forschungsthema vor ihrer eigenen Haustür finden und dann im gegebenen Zeitrahmen bearbeiten. Maxime Fritzsch und Tim Schieber forschten zu dem Streit der Ladenburger Bürger mit der katholischen Kirche um die Wiedererrichtung einer Madonnenstatue, die ehemals auf dem Ladenburger Marktplatz aufgestellt war. Dazu machten die beiden Neuntklässler es sich zur Aufgabe, Gemeinderatsprotokolle und Briefverkehr aus den 1870er Jahren zu entziffern und zu bewerten – ein schwieriges Unterfangen, waren die Schriftstücke doch in altdeutscher Schrift verfasst.
Die Gruppe aus der Jahrgangsstufe 1 befasste sich mit der neuen evangelischen Pfarrerin Ladenburgs. Sabrina Aras – eine Aramäerin als evangelische Pfarrerin? lautete ihr Titel. Eine interessante Person, denn Frau Aras ist das Kind aramäischer Einwanderer aus der Türkei und syrisch-orthodoxer Konfession. Ihre Konfession wechselte sie, um auch als Frau Pfarrerin werden zu können. In ihrer Arbeit untersuchten die Schülerinnen die kulturellen und religiösen Hintergründe dieser besonderen Pfarrerin.
Zwei weitere Schülergruppen reichten gelungene Beiträge zum Wettbewerbsthema ein. So arbeitete eine Gruppe aus der J1 (Sebastian Wölke, Alina Bohlender und Adrian Koch) zur Schwarzen Madonna von Leutershausen und eine weitere zum Kampf um die Galluskirche während der Reformationszeit. (Alexander Kreusel, Lukas Wolf und David Köhler).
Angeleitet und begleitet wurden die Schüler der Geschichts-AG von ihrer Geschichtslehrerin Sandra Barthel.
Das Foto zeigt die stolzen Teilnehmer der Geschichts-AG mit ihren von Bundespräsident Steinmeier persönlich unterschriebenen Urkunden.